Sie sind hier: Aktuelles » 

6. Platz beim Bundeswettbewerb

6. Platz beim Bundeswettbewerb des JRK in Thüringen.

Mit insgesamt 19 Mannschaften aus ganz Deutschland und über 200 Teilnehmern fand am Wochenende auf dem Straußberg in Sondershausen der Bundesentscheid des Jugendrotkreuzes statt. Das Gelände des Ferienparks Feuerkuppe war idealer Ort, um das Event zu einem unvergesslichen Erlebnis werden zu lassen.

„Wer in jungen Jahren schon Erste Hilfe Techniken lernt, wird später im Notfall wissen, was zu tun ist.“ Marcus Janßen von der Bundesleitung begrüßte die Gruppen, welche sich über Kreis-,Bereichs-, und Landeswettbewerb für die Teilnahme qualifiziert hatten. Für das Land Baden Württemberg waren 10 Jugendliche aus Bad Friedrichshall am Start.

In realistisch nachgestellten Unfallsituationen mussten sie zeigen, was sie in ihren Gruppenstunden gelernt hatten. Der Parcours erstreckte sich über 11 Stationen in den Bereichen Erste Hilfe (Gruppenaufgabe u. Einzelaufgaben), Rot-Kreuz-Wissen, soziales Engagement, Sport und Spiel, Musisch-Kulturell. Themen waren unter anderem der Klimawandel, Migration und Bevölkerungsschutz.

Ein Märchen musste im Kreativbereich umgeschrieben werden, die Hauptrolle sollten Klimaflüchtlinge und ihre Probleme spielen. Kein leichtes Unterfangen, galt es doch das Stück hernach auf der Bühne des Theaters im Park aufzuführen.

Bei der EH Gruppenaufgabe wurde ganz professionell ein Flüchtlingslager nachgestellt. Neben Platzwunden, Bewusstlosigkeit, Gehirnerschütterung und Stichverletzungen die es zu versorgen galt, sollten sich die Jugendlichen im Sprachenwirrwarr der Verletzten zurechtfinden und diese trösten.

Die Siegerehrung erwarteten die Teilnehmer mit großer Spannung. Schirmherrin Landrätin Antje Hochwind beglückwünschte die jungen Menschen, dass sie es so weit geschafft hätten. Dabeisein sei schließlich alles.

In der Gesamtwertung landeten die Friedrichshaller auf Platz 6. Im sozialen Bereich erreichten sie den 1. Platz, in Erste Hilfe und Musisch-Kulturell den jeweils 4. Platz.

Gewonnen hat den Wettbewerb die Gruppe aus Jena (LV Thüringen) vor Würzburg (LV Bayern).

Im DRK Ortsverein ist man stolz auf die Leistung der Jugendlichen, welche stellvertretend für den Landesverband Baden Württemberg dabei sein durften. Als Landessieger hatten sie sich im Juli für die Teilnahme in Thüringen qualifiziert.

Anica Straub, Marlene Pfitzenmaier, Ann Christin Richter, Fabian Strengert, Nico Haaf, Lukas Lock, Karim Haikal, Robin Kutschenreiter, Emilian Reichle und Christoph Pfitzenmaier

haben dort bei herrlichem Herbstwetter ein erlebnisreiches Wochenende verbracht. Begeistert hat die Gruppen neben den Wettbewerbsaufgaben die herrliche Ferienparkanlage, die Herzlichkeit der Thüringer Verantwortlichen und das hervorragende Essen. Viele neue Freundschaften wurden geschlossen. Schon sind die Jugendlichen auf´s nächste Jahr und die Begegnungen mit anderen Ersthelfern gespannt. Über den herzlichen Empfang bei der Rückkehr am Sonntag haben sich alle gefreut. Das war eine tolle Überraschung!

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an alle Eltern und Freunde, die uns auch in diesem Jahr auf dem Weg zu diesem großartigen Ergebnis unterstützt und begleitet haben.

Danke an Antje Marquart, Jürgen Blind und Volker Spörle vom DRK Ausbildungszentrum, die zusätzlich zu unseren Gruppenstunden mit uns geübt haben.

Brigitte Haaf

Jugendleiterin

 

18. November 2014 18:12 Uhr. Alter: 4 Jahre